Wo Frankreich am französischsten ist …
Loire – Tal der Schlösser

10.06. - 16.06.2024


Weltberühmte Schlösser und ein ungezähmter Fluss! Das Loiretal ist vor allem für eine Sache bekannt: Für die
unzähligen Burgen und Schlösser, die den längsten Fluss Frankreichs säumen. Aber nicht nur die An- und Ausblicke sind märchenhaft, die überaus reiche Kulturlandschaft des Loiretals zieht jedes Jahr zu Recht unzählige Besucher in ihren
Bann. Dazu gehören natürlich die weltberühmten Schlösser und deren französische Gärten. Doch auch die herrliche
Landschaft und die geschichtsträchtigen Städte Tours und Orléans sind immer einen Besuch wert. 

 1. Tag: Anreise nach Saint-Jean-de-
               Braye 

Über Metz und Troyes reisen Sie ins Loiretal.
Zum Abendessen nehmen Sie Platz im Hotelrestaurant.

2. Tag: Weiter nach Blois

Weiter geht es zum atemberaubenden Schloss Chambord, welches auf einer Freifläche in einem 5.500 Hektar großen
Waldgebiet liegt, von einer 32 km langen Mauer umgeben ist und allein durch seinen Anblick verzaubert. Das Schloss
wartet mit allerlei Prunk auf: 400 Räume, 365 Schornsteine, 84 Treppen, eine begehbare Dachterrasse, unzählige kleine
Pavillons und Plätze sowie viele weitere Besonderheiten. Das Schloss lässt einige architektonische Eigenarten erkennen, so ist beispielsweise das gesamte Gebäude
von einem Grabensystem umgeben. Des Weiteren steht der Besuch von Cheverny auf dem Programm. Das 1643 erbaute Schloss Cour-Cheverny ist heute noch im Besitz eines Nachfahren des Erstkäufers. Das Schloss galt über lange Zeit als eines ohne Seitenflügel, jedoch wusste man bis ins 18. Jahrhundert hinein nichts über die vorhandenen Seitenflügel und die Hofeinfassung. Heute ist das Gebäude eine moderne  Pavillonanlage, in der jedem dieser Pavillons eine bestimmte Aufgabe zugeteilt ist. So ist das Treppenhaus der zentrale Pavillon, die Seitenpavillons dienen als Wohnräume und die mittleren bis kleineren Pavillons zu beiden Seiten der Fassade sind die durchfensterten Säle. Abendessen und Übernachtung in Blois.

3. Tag: Weiter nach Joué-les-Tours

Der heutige Tag beginnt für Sie mit einer kurzen Außenbesichtigung des Schlosses von Blois. Sie erfahren hierbei, warum sich König Franz I. nicht für einen umfangreichen Bau in Blois entschieden hat und stattdessen das äußerst beeindruckende Jagd- und Prunkschloss Chambord errichten ließ. Es geht zur Weinkellerbesichtigung und Weinprobe. Abendessen und
Übernachtung in Joué-les-Tours 

4. Tag: Gärten Villandry und Schloss 
               von Azay le Rideau

Heute besuchen Sie das vielgerühmte Gartenland von Schloss Villandry. Künstlerisch gestaltet sind Gemüsebeete und Kräutergärten. Weiter geht’s zum von Wasser umgebenen Schloss Azay-le-Rideau. Diese zwischen 1518 und 1527 von Gilles Berthelot erbaute Burg ist ein Wunder
an Anmut und Reinheit und wird von kleinen Türmen dominiert. Abendessen und Übernachtung in Joué-les-Tours.

5. Tag: Weiter ins mittelalterliche         
               Saumur

Heute fahren Sie in das mittelalterliche Städtchen Saumur, das zu den schönsten an der Loire zählt. Die mächtige Burg,
Fachwerk- und Patrizierhäuser aus dem 16. und 17. Jh. zeugen von der bewegten Stadtgeschichte. Heutzutage sind es vor allem die nationale Reitschule und der exzellente Wein der Region, für was die Stadt bekannt ist. Weiter geht es zum Ausflug zur Abtei Fontevraud, einem der größten erhaltenen Klosterkomplexe Frankreichs. In der Abteikirche befinden sich die Grabmäler der Familie Plantagenet,
darunter auch das von Richard Löwenherz. Eindrucksvoll ist die Küche des Klosterkomplexes - die Einzige, die von vergleichbaren Bauten erhalten blieb. Abendessen und Übernachtung in Angers.

6. Tag: Weiter nach Saclay

Besuch von Angers. Besonders sehenswert ist das Château d‘Angers, das Sie im Rahmen einer Führung besuchen werden. Der Höhepunkt ist sicherlich die Besichtigung
des ältesten erhaltenen Teppichzyklus Frankreichs, die „Apokalypse von Angers“. Der in der großen Galerie gezeigte 100 m lange und fast 5 m breite Bildteppich zeigt den Weltuntergang. Abendessen und Übernachtung in Saclay.

7. Tag: Heimreise



Leistungen

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Frühstück bei der Anreise
  • 1 x Übernachtung mit HP in Saint-Jean-de-Braye
  • 1 x Übernachtung mit HP in Blois
  • 2 x Übernachtung mit HP in Joué-les-Tours
  • 1 x Übernachtung mit HP in Angers
  • 1 x Übernachtung mit HP in Saclay
  • 1 x Eintritt Schloss Chambord
  • 1 x Eintritt Schloss und Gärten Cheverny
  • 1 x Eintritt zum Königsschloss Blois
  • 1 x Weinkellerbesichtigung und Weinprobe mit 5 Weinen begleitet von regionalen Wurstwaren und Ziegenkäse im Caves du Pére Auguste
  • 1 x Eintritt und freie Besichtigung des Clos Lucé, dem ehemaligen Wohnhaus von Leonardo da Vinci und den dazugehörigen Gärten
  • 1 x Eintritt in die Gärten von Villandry
  • 1 x Eintritt für das Schloss von Azay le Rideau
  • 1 x Besichtigung einer Sektkellerei in Saumur mit Sektprobe
  • 1 x Mittagessen im Rahmen der HP im Felsenkeller in Saumur
  • 1 x Eintritt in die Abtei von Fontevraud
  • 1 x Eintritt in das Schloss von Anger
  • Durchgehende Reiseleitung vom 2. - 6. Tag
  • Kleine Überraschungen 


Doppelzimmer p. P. 1.379,- € 

Einzelzimmerzuschlag   175,- € 


Mindestteilnehmer 20 Personen 

Reisenummer 005/2024

Klicken Sie hier um die Übersicht der Reise 
als PDF zu sehen.

Buchungsanfrage

Bitte senden Sie uns nachfolgend Ihre Buchungsanfrage unter Angabe folgender Informationen:

  • Kontaktdaten inkl. Adresse
  • Reisenummer
  • Reisedatum
  • Anzahl der Reisegäste


Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und kommen baldmöglichst auf Sie zurück.

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.